Einstufungstest Marijas große Deutsch C1 Challenge

Einstufungstest für Marijas große Deutsch C1 Challenge

Du möchtest mehr über diese Challenge erfahren?

Nimm dir Zeit zum Ausfüllen des Tests!

Wie funktioniert der Test?

  1. Fülle bitte zuerst die nachfolgenden Felder mit deinen Daten aus.
  2. Lies die Aufgabenstellung des jeweiligen Testabschnittes und wähle aus den Auswahlfeldern das richtige Wort für jede Lücke aus.
  3. Schreibe einen Text. Tipp: Schreibe den Text zunächst in eine separate Text-Datei, anschließend kopierst du ihn in das dafür vorgesehene Feld in Aufgabe 5.
  4. Klicke auf "Senden", um den Test abzuschicken. Achte nach dem Abschicken auf die Meldung " "
Du erhälst nach der Auswertung durch das Team von Deutsch mit Marija innerhalb von 2 Tagen eine Antwort

Aufgabe 1: Lies die Bildbeschreibung durch und wähle die passende Lösung aus.

Quelle: https://pixabay.com/images/id-3166369/

Auf 1) Bild sieht man ein sehr 2) eingerichtetes Zimmer. Es könnte ein Gemeinschaftsraum für Touristen in einem kleinen Hotel 3) den Bergen sein. Durch das große Fenster hat man einen wunderschönen Ausblick auf 4) . Gut zu erkennen ist eine Wiese mit 5) . Draußen ist es noch nicht so hell, vermutlich geht die Sonne gerade erst auf. Das Zimmer befindet sich im 6) . Die Wände des Zimmers 7) in beiger Farbe gestrichen und auf dem Boden erkennt man ein dunkles Parkett 8) Holz.
Im Hintergrund an der Wand stehen zwei 9) Ledersessel, vor 10) ein kleiner sehr origineller Tisch steht. Auf 11) Tisch stehen frisch gebackene Donuts, eine weiße Porzellanteekanne und eine Tasse mit 12) Tee. Im Vordergrund lehnt ein Cello an einem Stuhl, was vermuten lässt, 13) jemand dieses Zimmer benutzt, um darin zu musizieren. Es herrscht eine 14) Atmosphäre. Die Sonnenstrahlen, die 15) das Fenster scheinen, beleuchten die Blätter 16) großen Zimmerpflanze mit roten Blättern. Es handelt sich 17) einen Raum zum Entspannen, Erholen und Musik hören.

Aufgabe 2: Brief

Ergänze in der "Bitte um Information" die fehlenden Wörter (nur EIN Wort)! Achte auf die korrekte Schreibweise!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Architektin 18) Beruf und komme aus England. Seit einigen Monaten lebe und arbeite ich aber in Deutschland. Da ich immer auf der Suche nach neuen Ideen und Projekten bin, 19) ich im Internet von der Begrünung von Hochhäusern gelesen und 20) gerne mehr darüber erfahren. In dem Artikel, den ich 21) habe, ging es um begrünte Hochhäuser in Italien, in Mailand. Mich interessiert nicht nur das Thema Architektur, 22) auch das Thema Umweltschutz sehr und deshalb möchte ich gerne wissen, 23) es in Deutschland ähnliche Projekte gibt. Vielleicht könnten Sie mir 24) darüber geben oder mir zumindest mitteilen, an 25) ich mich wenden muss, um Näheres darüber 26) erfahren.

Vielen Dank für Ihr Antwort
Paula Kleinschmidt

Aufgabe 3: Korrigiere die folgende Einladung einer Freundin. In jeder Zeile gibt es EINEN Fehler.

Übernehme den ganzen Text in die jeweiligen Eingabefelder! Antworte im vollen Text! Achte auf die korrekte Schreibweise!

27)
28)
29)
30)
31)
32)
33)
34)
35)
36)

Aufgabe 4: Ergänze in dem folgenden Text die passenden Verben in der richtigen Zeitform.

bestehen – erzielen – färben – gewinnen – revolutionieren– tragen – sein – verändern – werden – wechseln

Das Sporttrikot im Wandel der Zeit
Vom Baumwollhemd bis zur High-Tech-Sportbekleidung.
Ein Rückblick auf die mehr als hundertjährige Geschichte des Trikots.

Die Sportbekleidung besonders die Sport-Oberbekleidung hat sich seit den alten Griechen in Olympia stark 37) . Im Folgenden soll ein Blick auf die Geschichte des Sports und damit die Geschichte des Trikots geworfen werden.
In Deutschland 38) im 19. Jahrhundert das Turnen (*Sport) an Bedeutung. Während die ersten Turner (*Sportler) 1811 alle graue Leinen-Kleidung 39) , 40) man am Ende Jahrhunderts zu Baumwoll-Hemden. Mit der Verbreitung von Mannschaftssportarten 41) es notwendig, die Spieler optisch voneinander zu unterscheiden: Also 42) man ihre Hemden in unterschiedlichen Farben ein und nähte Nummern drauf.
Bis in die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg 43) die Sportlertrikots vorwiegend aus Baumwoll- beziehungsweise Woll-Jersey, einem weichen Stoff.
Die Entwicklung von synthetischen Fasern wie Nylon, Polyester und Elasthan 44) zwischen den 1930er und 1970er Jahren die Textilindustrie – und damit auch die Sportbekleidung. Die ersten Trikots aus Chemiefasern 45) jedoch nicht sehr komfortabel.
In den folgenden Jahrzehnten 46) die Textilforschung große Erfolge bei der Optimierung der Sportkleidung. Heute zeichnen sich hochwertige Sporttrikots unter anderem durch einen optimale Feuchtigkeitstransport und ein angenehmes Tragegefühl aus.

Aufgabe 5: Schreibaufgabe

Hier ist deine Kreativität gefragt! Notiere deine Gedanken, nachdem du das Interview bzw. einen Teil davon gehört hast. Ziehe dabei Parallelen zu deinem Leben oder berichte über ein anderes Thema, dass dich bewegt. Schreib max. 150 Wörter.

Interview - höre die Audiodatei!

47)

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.